Zurück

Menschenrechtskommissar des Europarates: Bekanntgabe der Vorauswahlliste

Ministerkomitee Straßburg 23. November 2017
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Menschenrechtskommissar des Europarates: Bekanntgabe der Vorauswahlliste

Das Ministerkomitee hat der Parlamentarischen Versammlung der Organisation heute eine Vorauswahlliste mit drei Kandidaten für das Amt des Menschenrechtskommissars des Europarates übermittelt.

Die Kandidaten sind (in alphabetischer Reihenfolge):

- Goran KLEMENČIČ (vorgeschlagen von Slowenien)

- Pierre-Yves LE BORGN’ (vorgeschlagen von Frankreich)

- Dunja MIJATOVIĆ (vorgeschlagen von Bosnien und Herzegowina).

Die Versammlung wird im Rahmen ihrer Wintersitzung (Straßburg, 22.-26. Januar 2018) einen der drei Kandidaten zum Menschenrechtskommissar wählen. Er oder sie wird das Amt am 1. April 2018 vom derzeitigen Kommissar, Nils Muižnieks, übernehmen.

Der Menschenrechtskommissar ist eine unabhängige und unparteiliche Institution, die 1999 vom Europarat geschaffen wurde, um das Bewusstsein für die Menschenrechte und deren Achtung in den 47 Mitgliedsstaaten des Europarates zu fördern. Seine Amtszeit beträgt sechs Jahre und ist nicht verlängerbar.

 


Termine Termine
Straßburg (Palais de l’Europe, Saal 1) 21.–22. Juni

HELP-Jahreskonferenz: „Gute Ausbildung für gute Urteile“

Straßburg (Palais de l’Europe, Saal 9) 21. Juni

Konferenz über die Modernisierung des Datenschutzübereinkommens

Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter