Zurück

LGBTI-Rechte im Ukraine-Konflikt in Mittelpunkt von Konferenz in Zypern

Europarat Strassburg 13. Mai 2022
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
LGBTI-Rechte im Ukraine-Konflikt in Mittelpunkt von Konferenz in Zypern

Im Vorfeld des Internationalen Tages gegen Homo-, Trans- und Biphobie am Dienstag, dem 17. Mai findet am 12. und 13. Mai im zyprischen Limassol das diesjährige Forum IDAHOT+ statt.

Im Rahmen der Debatte zum Thema „Krieg in der Ukraine: Angriffe auf unsere gemeinsamen europäischen Werte – LGBTI+-Personen und ihre Erfahrungen“ betonte der Vorsitzende des Lenkungsausschusses für Antidiskriminierung, Diversität und Inklusion (CDADI), Triantafillos Loukarelis, dass die Werte und Grundsätze der Organisation während des derzeitigen militärischen Angriffs wichtiger denn je seien und alle Möglichkeiten genützt werden sollten, um Hassrede, Hasskriminalität und jegliche Diskriminierung zu bekämpfen, im Einklang mit dem Standpunkt des CDADI. Loukarelis erklärte, dass die SOGI-Abteilung den Bedarf ukrainischer LGBTI-Organisationen regelmäßig bewertet und Finanzmittel zur Verfügung stellt, um sichere Notunterkünfte, Übersiedelung ins Ausland, freien Zugang zu Hormonbehandlung und psychologische, rechtliche und andere Hilfe zu ermöglichen.

Das Forum wird von Zypern und dem Vereinigten Königreich mit Unterstützung der Abteilung sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität (SOGI) des Europarates organisiert und zielt darauf ab, die Zusammenarbeit der europäischen Regierungen, zwischenstaatlichen Organisationen, internationalen Zivilgesellschaft, Privatunternehmen, Wissenschaft und anderen Akteure zu stärken und ihr Wissen über LGBTI+-politische Themen zu verbessern.


 Forum IDAHOT+ [EN]


 Krieg in der Ukraine [EN]


Was ist das Recht auf Gleichheit und Freiheit von Diskriminierung und wie wird es im Rahmen der Europäischen Menschenrechtskonvention geschützt? Sehen Sie sich einige Beispiele an, wie die EMRK bei der Förderung gleicher Rechte funktioniert.


Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter