Zurück

Nationale Minderheiten: Neue Stellungnahmen zu Nordmazedonien und Slowenien veröffentlicht

Beratender Ausschuss zum Rahmenübereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten (FCNM) Strassburg 22. September 2022
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Nationale Minderheiten: Neue Stellungnahmen zu Nordmazedonien und Slowenien veröffentlicht

Der Beratende Ausschuss zum Rahmenübereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten (FCNM) hat neue Stellungnahmen zu Nordmazedonien (siehe Zusammenfassung auf Mazedonisch) und Slowenien (siehe Zusammenfassung auf Slowenisch) veröffentlicht.

Nordmazedonien hat durch die Weiterentwicklung seiner Politik beträchtliche Fortschritte beim Rechtsrahmen zum Schutz nationaler Minderheiten erzielt, doch die Umsetzung muss verbessert werden, so der Beratende Ausschuss.

Slowenien fordert er dazu auf, die Unterbringung von Roma in informellen Siedlungen zu verbessern, Hassrede zu verfolgen und zu bestrafen und das Bewusstsein für Minderheitengemeinschaften in der Bildung, den Medien und der Kultur zu fördern.


 Pressemitteilung
Nordmazedonien: Fortschritte beim Rechtsrahmen zum Schutz nationaler Minderheiten, doch Umsetzung der Gesetze und Maßnahmen muss verbessert werden [EN]


 Pressemitteilung
Nationale Minderheiten in Slowenien: Bedingungen für Roma sollten verbessert und Bewusstsein für Minderheiten sollte gestärkt werden [EN]
 


Termine Termine
Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter