Zurück

Sonderbeauftragter für Migration und Flüchtlinge: Besuch in Bosnien und Herzegowina

Sonderbeauftragter des Generalsekretärs für Migration und Flüchtlinge (SRSG) Straßburg 20. Juli 2018
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Tomáš Boček

Tomáš Boček

Der Sonderbeauftragte des Generalsekretärs für Migration und Flüchtlinge (SRSG), Botschafter Tomáš Boček, wird von 24. bis 27. Juli 2018 nach Bosnien und Herzegowina reisen.

Er wird Regierungsbeamte und Vertreter einschlägiger internationaler Organisationen treffen, um die aktuellen Migrationsherausforderungen zu erörtern, denen sich Bosnien und Herzegowina, als Mitglied des Europarates, angesichts der zunehmenden Zuwanderung in diesem Jahr gegenüber sieht.

Am 25. Juli 2018 wird der Sonderbeauftragte an der Unterzeichnung einer Finanzhilfevereinbarung mit der IOM durch die Entwicklungsbank des Europarats (CEB) teilnehmen. Die CEB wird die Behörden Bosnien und Herzegowinas mit 1 Mio. EUR beim Aufbau einer Aufnahme- / Transiteinrichtung für bis zu 400 Personen in Ušivak nahe Sarajevo unterstützen. Der Zuschuss wird dazu beitragen, die Grundbedürfnisse und Menschenrechte der derzeit in Bosnien und Herzegowina lebenden Migranten und Flüchtlinge sicherzustellen.

Der Sonderbeauftragte wird auch die Aufnahme- und Untersuchungsgefängnisse in Sarajevo und Mostar besuchen.

Zuvor besuchte der Sonderbeauftragte Griechenland und die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Serbien und die Transitzonen in Ungarn, sowie Bulgarien.


Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter