Zurück

Generalsekretärin und Gouverneur der CEB bekräftigen strategische Partnerschaft zur Förderung sozialer Inklusion in Europa

Generalsekretärin Strassburg 20. Januar 2022
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Generalsekretärin und Gouverneur der CEB bekräftigen strategische Partnerschaft zur Förderung sozialer Inklusion in Europa

Generalsekretärin Marija Pejčinović-Burić hat Carlo Monticelli bei seinem ersten offiziellen Besuch als Gouverneur der Entwicklungsbank des Europarates (CEB) getroffen, um über die strategische Partnerschaft zur Förderung der sozialen Inklusion in Europa zu diskutieren. Die CEB wurde 1956 von acht Mitgliedsstaaten des Europarates auf der Grundlage eines Teilabkommens gegründet, um Lösungen für das Flüchtlingsproblem zu finden. Sie ist weiterhin die einzige europäische Finanzinstitution mit einem ausschließlich sozialen Mandat und fördert durch ihre Finanzaktivitäten die Werte und Grundsätze des Europarates – Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.

Die Förderung und der Schutz sozialer Rechte in ganz Europa im Einklang mit der Europäischen Sozialcharta sind für die Arbeit des Europarates seit den 1960er-Jahren grundlegend. Durch ihre Darlehenstätigkeit unterstützt die CEB Mitgliedsländer bei der Umsetzung dieser Rechte in die Praxis.

„Die Werte des Europarates sind ein fester Bestandteil des Mandats der CEB und sie spiegeln sich in jedem Projekt wider, das die CEB finanziert“, betonte Gouverneur Monticelli. „Im Zentrum unserer Projekte steht der Schutz des Rechts auf Bildung, Berufsausbildung, angemessene Arbeit und Wohnraum, insbesondere für die Schutzbedürftigsten. Da der soziale Sektor derzeit unter starkem Druck steht, sind unsere privilegierte Partnerschaft mit dem Europarat und unser gemeinsames Ziel der Stärkung des sozialen Zusammenhalts in Europa wichtiger denn je.“

„Die Entwicklungsbank des Europarates fördert durch ihre Darlehenstätigkeit unsere Werte und Grundsätze und verbessert auch den sozialen Zusammenhalt. Es ist eine der Prioritäten meines Mandates, die sozialen Rechte durch die Reform der Sozialcharta zu stärken. Die Bank spielt innerhalb des allgemeinen Rahmens unserer Organisation eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der Lebensbedingungen der am stärksten benachteiligten Bevölkerungsgruppen“, hob Generalsekretärin Marija Pejčinović Buric hervor.


Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter