Zurück

MONEYVAL: Aktuelle Fortschrittsberichte bewerten Maßnahmen gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung in sechs Ländern

Expertenausschuss des Europarates zur Bewertung von Maßnahmen gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung Straßburg 24. Januar 2020
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
MONEYVAL: Aktuelle Fortschrittsberichte bewerten Maßnahmen gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung in sechs Ländern

Der Expertenausschuss des Europarates zur Bewertung von Maßnahmen gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (MONEYVAL) hat in dieser Woche Fortschrittsberichte veröffentlicht, in denen er die in Albanien, Andorra, Lettland, Serbien, Slowenien und Ungarn erzielten Fortschritte bei der Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung analysiert.

Alle untersuchten Staaten (außer Slowenien, dessen Konformitätseinstufung gleich blieb) haben Fortschritte erzielt. Nach der Verabschiedung der die Länder betreffenden Berichte zur gegenseitigen Evaluierung wandte MONEYVAL auf die sechs Länder ein verschärftes Follow-up-Verfahren an.

In diesen Berichten zur gegenseitigen Evaluierung wurde die Wirksamkeit der Systeme zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung bewertet sowie die Konformität mit den 40 Empfehlungen der Finanziellen Arbeitsgruppe zur Bekämpfung der Geldwäsche (FATF), die dabei als weltweite Norm gelten.

Die Fortschrittsberichte dienen der Beurteilung des Fortschritts im Hinblick auf die in den Berichten zur gegenseitigen Evaluierung festgestellten technischen Komformitätsmängel und auf die Umsetzung neuer Anforderungen durch die FATF-Empfehlungen. Ziel der Fortschrittsberichte ist es nicht, den Fortschritt der Länder bei der Verbesserung der Wirksamkeit ihrer Systeme zu untersuchen; dies ist Gegenstand späterer Bewertungen.

Aufgrund des erzielten Fortschritts stufte MONEYVAL Albanien bezüglich sechs FATF-Empfehlungen neu ein, Andorra bezüglich drei, Lettland bezüglich elf, Serbien bezüglich drei und Ungarn bezüglich einer Empfehlung.

Die sechs Länder unterliegen weiterhin dem verschärften Follow-up-Verfahren von MONEYVAL.


Events Events
Follow us Follow us

       

Galerie Galerie
galleries link
Facebook Facebook
Twitter Twitter