Zurück

Eröffnung des neuen Zweitstandorts des EDQM: Ausfallsicherheit und Geschäftskontinuität

Europäisches Direktorat für die Qualität von Arzneimitteln und Gesundheitsfürsorge (EDQM) Straßburg 12. November 2019
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
© Celnikier & Grabli Architectes

© Celnikier & Grabli Architectes

Am 15. November wird der Europarat im nahe dem ostfranzösischen Metz gelegenen Ars-Laquenexy den neuen Zweitstandort des Europäischen Direktorats für die Qualität von Arzneimitteln und Gesundheitsfürsorge (EDQM) einweihen und eröffnen. Der neue Standort ermöglicht es, die Reservebestände der Referenzsubstanzen für das Europäische Arzneibuch sicher zu lagern und ihre weltweite Auslieferung im Falle eines gravierenden Zwischenfalls am Hauptstandort in Straßburg zu gewährleisten.

Die Referenzsubstanzen des Europäischen Arzneibuchs (Ph. Eur.) sind unverzichtbar, um die im Ph. Eur. enthaltenen Qualitätsnormen anzuwenden; sie werden für pharmazeutische Analysen benötigt, zum Beispiel für Identitäts- und Reinheitsprüfungen und Tests, die in den Monografien und allgemeinen Kapiteln des Ph. Eur. vorgesehen sind. Die Referenzsubstanzen sind somit entscheidend für die Qualität von Arzneimitteln. Die Unterbrechung der Versorgung von Gesundheitsbehörden, offiziellen Kontrolllaboratorien und Herstellern würde bedeuten, dass mehrere Arzneimittelchargen in Europa und in anderen Ländern, die das Ph. Eur. verwenden, nicht auf den Markt gebracht und an die Patientinnen und Patienten ausgeliefert werden können.

Der neue Standort ist Teil der Geschäftskontinuitätsstrategie des EDQM, zu der der Aufbau eines kompletten Reservebestands gehört, um die Gefahr einer Unterbrechung der Versorgung mit Referenzsubstanzen für das Ph. Eur. zu verringern. Die Generaldirektorin des Europarates für Demokratie, Snežana Samardžić-Marković, erklärt die Gründe für die Investition: „Die vom EDQM hergestellten Referenzsubstanzen sind eine Voraussetzung dafür, dass allen Patientinnen und Patienten in Europa und darüber hinaus der ununterbrochene Zugang zu den hochwertigen Arzneimitteln, die sie benötigen, garantiert werden kann.“


Termine Termine
Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter