Zurück

Island übernimmt Vorsitz im Ministerkomitee

Ministerkomitee Strassburg 9. November 2022
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Island übernimmt Vorsitz im Ministerkomitee

Island hat bei einer Sitzung mit Vertreterinnen und Vertretern der 46 Mitgliedsstaaten der Organisation den halbjährlich wechselnden Vorsitz im Ministerkomitee des Europarates von Irland übernommen.

Der neue Vorsitz – Islands Außenministerin Þórdís Kolbrún Reykfjörð Gylfadóttir – präsentierte die Prioritäten des isländischen Vorsitzes, der bis Mai dauert.

Der isländische Vorsitz konzentriert sich auf vier wichtige Prioritäten:

  • Die Grundprinzipien des Europarates: Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit
  • Umwelt
  • Gleichstellung
  • Kinder und junge Menschen

Davor gab der scheidende Vorsitzende des Ministerkomitees – der irische Außenminister Simon Coveney – ebenfalls einen Überblick über die Errungenschaften seines Landes in den vergangenen sechs Monaten. Während des isländischen Vorsitzes wird am 16. und 17. Mai 2023 in Reykjavik der 4. Gipfel der Staats- und Regierungschefs stattfinden.


 Webseite des Europarates zum isländischen Vorsitz


 Website des isländischen Vorsitzes [EN]


 Video [EN]


Termine Termine
Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter