Zurück

Konferenz „Menschenrechte für die Erde“

Europäischer Menschenrechtsgerichtshof Straßburg 30. September 2020
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Konferenz „Menschenrechte für die Erde“

Welche Rolle werden die internationalen Menschenrechtsnormen künftig bei der Bewältigung der Probleme spielen, die der Klimawandel und die Umweltzerstörung mit sich bringen?

Am Montag, den 5. Oktober 2020 findet am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) eine hochrangig besetzte Konferenz zum Thema Menschenrechte für die Erde statt. Die Teilnehmenden werden vor Ort und online die sich rasch entwickelnde Rechtsprechung des Straßburger Gerichtshofs und anderer internationaler Gerichtshöfe in Umweltangelegenheiten untersuchen.

Auf der Rednerliste stehen der Präsident des EGMR, Robert Spano, die Generalsekretärin des Europarates, Marija Pejčinović Burić, und die Hohe Kommissarin für Menschenrechte der Vereinten Nationen, Michelle Bachelet. Zu den Debatten beitragen werden Umweltjurist/inn/en, Fachleute aus der Wissenschaft und Vertreter/innen von Nichtregierungsorganisationen sowie mehrere aktuelle und ehemalige Richter/innen am EGMR.

Wenn Sie teilnehmen möchten, können Sie sich auf der Website der Konferenz registrieren.


Dossier – Menschenrechte und Umwelt


Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter