Zurück

Menschenrechte und Umwelt: Neues, nicht rechtsverbindliches Instrument geplant

Ministerkomitee Straßburg 15. Mai 2020
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Menschenrechte und Umwelt: Neues, nicht rechtsverbindliches Instrument geplant

Erklärung des scheidenden und der künftigen Vorsitze im Ministerkomitee

In einer heute verabschiedeten Erklärung rufen der scheidende (Georgien) und die künftigen (Griechenland und Deutschland) Vorsitze im Ministerkomitee zur Ausarbeitung eines neuen, nicht rechtsverbindlichen Instruments zu Menschenrechten und Umwelt auf, das spätestens Ende 2021 verabschiedet werden soll.


Erklärung [EN, FR]


  Umweltschutz und Menschenrechte im Kontext der nationalen Politiken wurden bei einer Veranstaltung in Straßburg im Februar 2020 untersucht


Events Events
Follow us Follow us

       

Galerie Galerie
galleries link
Facebook Facebook
Twitter Twitter