Zurück

Gewalt an der Grenze zwischen Armenien und Aserbaidschan: Vorsitzender des Ministerkomitees und Versammlungspräsident rufen zu Deeskalation und Achtung des Waffenstillstands auf

Europarat Strassburg 13. September 2022
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Gewalt an der Grenze zwischen Armenien und Aserbaidschan: Vorsitzender des Ministerkomitees und Versammlungspräsident rufen zu Deeskalation und Achtung des Waffenstillstands auf

Nach der Gewalteskalation in der vergangenen Nacht an der Grenze zwischen Armenien und Aserbaidschan, die bereits zu zahlreichen Opfern und erheblichen Schäden geführt haben soll, haben der irische Außenminister und Vorsitzende des Ministerkomitees des Europarates, Simon Coveney, und der Präsident der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, Tiny Kox, folgende Erklärung veröffentlicht:

„Die Anwendung militärischer Gewalt ist zur Lösung von Streitigkeiten zwischen Mitgliedsstaaten des Europarates völlig inakzeptabel. Wir rufen darum Aserbaidschan und Armenien auf, jeden weiteren Schritt, der die Lage verschlimmern könnte, zu unterlassen, internationale Vereinbarungen zu achten und unverzüglich Friedensgespräche zu beginnen.

Wir fordern die beiden Mitgliedsstaaten des Europarates auf, ihre beim Beitritt eingegangenen Verpflichtungen zu erfüllen und insbesondere den Konflikt friedlich beizulegen. Der Europarat ist bereit, sie dabei zu unterstützen“, so Coveney und Kox.


Termine Termine
DUBLIN (FARMLEIGH HOUSE) (HYBRIDVERANSTALTUNG – 11.00 – 19.45 Uhr MESZ) 3. OKTOBER 2022

Internationale Kinderrechtskonferenz in Dublin

5. - 7. OKTOBER 2022 CHANIA (KRETA, GRIECHENLAND) 

Jahrestagung des Kulturrouten-Beratungsforums

Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter