Zurück

EDQM und Europäisches Arzneibuch: Neues Gebäude gewährleistet kontinuierliche Versorgung mit Referenzstandards

Europäisches Direktorat für die Qualität von Arzneimitteln und Gesundheitsfürsorge (EDQM) Metz 12. Juni 2018
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Jean-Francois Schmitt, Jean-Luc Bohl, Didier Martin, Jean Baptiste Mattei und Gabriella Battaini-Dragoni

Jean-Francois Schmitt, Jean-Luc Bohl, Didier Martin, Jean Baptiste Mattei und Gabriella Battaini-Dragoni

Am 11. Juni 2018 wurde der Grundstein der neuen Zweitniederlassung des Europäischen Direktorats für die Qualität von Arzneimitteln und Gesundheitsfürsorge (EDQM) gelegt. Der neue Standort wird dazu dienen, die über 3000 pharmazeutischen Referenzstandards, die das EDQM anbietet, zu lagern – zusätzlich zu den bereits am Hauptsitz in Straßburg gelagerten. Referenzstandards sind unverzichtbar für die Qualitätskontrolle von Arzneistoffen und somit für die Freigabe Tausender Arzneimittelchargen, die jeden Tag auf den Weltmarkt kommen. So kann eine kontinuierliche Versorgung sichergestellt werden.

Der neue Standort befindet sich in Metz im Nordosten Frankreichs und wird von zentraler Bedeutung sein, damit das EDQM seinen Auftrag zum Schutz der öffentlichen Gesundheit dauerhaft und ohne Unterbrechung erfüllen kann, auch im Falle eines Problems am Straßburger Standort.


Termine Termine
Straßburg (Palais de l’Europe, Saal 9) 21. Juni

Konferenz über die Modernisierung des Datenschutzübereinkommens

Straßburg (Palais de l’Europe, Saal 1) 21.–22. Juni

HELP-Jahreskonferenz: „Gute Ausbildung für gute Urteile“

Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter