Zurück

NGO-Plattform des Europarates fordert ungarisches Parlament zur Streichung rechtlicher Bestimmungen über offiziellen Geschlechtseintrag auf

Europarat Straßburg 29. April 2020
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
NGO-Plattform des Europarates fordert ungarisches Parlament zur Streichung rechtlicher Bestimmungen über offiziellen Geschlechtseintrag auf

Der Ständige Ausschuss der Konferenz der internationalen Nichtregierungsorganisationen – eines Organs des Europarates – hat sich an die ungarischen Behörden gewandt und das ungarische Parlament aufgefordert, den Artikel 33 des Sammelgesetzentwurfs T/9934 zu streichen, da es durch diesen Gesetzesartikel unmöglich würde, dass Transgender und Genderdiverse ihr im Personenstandsregister eingetragenes biologisches oder soziales Geschlecht ändern.

Die Konferenz der INGO des Europarates fördert die Demokratie und aktives zivilgesellschaftliches Engagement in Europa. Der Europarat profitiert bei seiner Arbeit in hohem Maße von den Kontakten und der Zusammenarbeit mit dynamischen Elementen der Gesellschaft, die in den Nichtregierungsorganisationen vertreten sind.


Vollständiger Artikel [EN]


Termine Termine
Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter