Zurück

Generalsekretärin Pejčinović Burić erklärt, warum die Istanbulkonvention wichtig ist

Generalsekretärin Venedig 14. Oktober 2019
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Generalsekretärin Pejčinović Burić erklärt, warum die Istanbulkonvention wichtig ist

Die Generalsekretärin des Europarates, Marija Pejčinović Burić, hat im Rahmen der Oktober-Plenarsitzung der Venedig-Kommission alle Länder, die dies noch nicht getan haben, dazu aufgerufen, das Übereinkommen des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt, auch bekannt als Istanbulkonvention, zu ratifizieren.

„Es handelt sich um einen einzigartigen Vertrag zum Schutz von Frauen vor Gewalt“, erklärte sie. „Darin wird ein umfassender Ansatz zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt verfolgt. Die Vertragsstaaten sind verpflichtet, Maßnahmen zur Verhinderung von Straftaten, zum Schutz der Opfer und zur Verfolgung der Straftäter zu treffen.“

In Ländern, in denen die Istanbulkonvention in Kraft ist, „erwiesen sich öffentlich geäußerte Befürchtungen über ihre Auswirkungen als unbegründet, vielmehr werden die tatsächlichen und potenziellen Opfer – hauptsächlich Frauen – besser betreut und geschützt.“


Termine Termine
13. – 14. November 2019 Straßburg

Internationale Kinderrechtskonferenz

Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter