Zurück

Neues Informationsblatt zu Verfassungsreformen der letzten Jahrzehnte nach Urteilen des EGMR

Abteilung für die Umsetzung der Urteile Straßburg 12. Mai 2020
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Neues Informationsblatt zu Verfassungsreformen der letzten Jahrzehnte nach Urteilen des EGMR

Die Abteilung des Europarates für die Umsetzung der Urteile des Europäischen Menschenrechtsgerichtshofs hat ein neues thematisches Informationsblatt zum Einfluss der Europäischen Menschenrechtskonvention auf Verfassungsfragen in ganz Europa über mehr als 50 Jahre veröffentlicht.

In dem Informationsblatt werden mehr als 117 einschlägige Fälle oder Gruppen von Fällen zusammengefasst, die 32 verschiedene Mitgliedsstaaten des Europarates betreffen und bis ins Jahr 1968 zurückreichen.

Es wird erklärt, wie Urteile des Europäischen Menschenrechtsgerichtshofs – zu einem breiten Themenspektrum, darunter Zugang zur Justiz, freie Meinungsäußerung und Vereinigungsfreiheit – zu bedeutsamen Veränderungen in der innerstaatlichen Gesetzgebung und bei der Auslegung der Verfassungen durch die innerstaatliche Justiz geführt haben.

Dies ist das erste in einer Reihe von thematischen Informationsblättern zur Umsetzung von Urteilen des Straßburger Gerichtshofs. Ähnliche Informationsblätter zu Umweltfragen und wirksamen Ermittlungen nach Maßnahmen der Sicherheitskräfte werden in Kürze folgen.

Die Urteile des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte werden von den Mitgliedsstaaten unter der Aufsicht des Ministerkomitees des Europarates umgesetzt.


Mehr über den Einfluss der EMRK auf unserer Dossier-Website


Termine Termine
Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter