Zurück

Irland: Besorgnis hinsichtlich Roma und Traveller

Beratender Ausschuss zum Rahmenübereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten (FCNM) Straßburg 20. Juni 2019
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Irland: Besorgnis hinsichtlich Roma und Traveller

In der irischen Gesellschaft ist seit einigen Jahren eine zunehmende Toleranz festzustellen, doch bei den nationalen Strategien und Aktionsplänen zu grundlegenden Fragen – wie der Integration der Gemeinschaften der Traveller und Roma – mangelt es an klaren und konkreten Umsetzungsplänen.

Darüber hinaus sind insbesondere die Traveller-Gemeinschaften in vielen Bereichen ihres alltäglichen Lebens, wie Beschäftigung, Wohnung, Bildung und Gesundheitsversorgung, weiterhin Opfer von Diskriminierung.

Dies sind einige der wichtigsten Schlussfolgerungen des vierten Berichts über Irland, der vom Beratenden Ausschuss zum Rahmenübereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten (FCNM) erstellt wurde.

Dieser Bericht, der mehrere Empfehlungen für Sofortmaßnahmen enthält, wurde gemeinsam mit der Stellungnahme der irischen Behörden veröffentlicht.

Er wird nun dem Ministerkomitee übermittelt, um angemessene Folgemaßnahmen sicherzustellen.


Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter