Zurück

„Republik Nordmazedonien“: Generalsekretär begrüßt Abstimmungsergebnis im griechischen Parlament

Generalsekretär Straßburg 25. Januar 2019
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
„Republik Nordmazedonien“: Generalsekretär begrüßt Abstimmungsergebnis im griechischen Parlament

Der Generalsekretär des 47 Länder umfassenden Europarates, Thorbjørn Jagland, hat das Ergebnis der heutigen Abstimmung im griechischen Parlament begrüßt. Demnach könnte der seit 27 Jahren andauernde Streit über den Namen des nördlichen Nachbarn Griechenlands bald beigelegt sein.

„Die Zustimmung Griechenlands zum Namen ‚Republik Nordmazedonien’ ist mutig und konstruktiv“, erklärte Jagland. „Wir hoffen, dass dadurch die Stabilität und die Zusammenarbeit in der Region gestärkt werden. Ich gratuliere Ministerpräsident Tsipras zu seiner Beharrlichkeit und Entschlossenheit, die zu diesem Erfolg geführt haben.“


Termine Termine
Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter