Zurück

Europäisches Komitee für Soziale Rechte: Präsentation der Schlussfolgerungen von 2019

Europäischen Sozialcharta STRASSBURG 19. März 2020
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Europäisches Komitee für Soziale Rechte: Präsentation der Schlussfolgerungen von 2019

Am Dienstag, den 24. März 2020, wird das Europäische Komitee für Soziale Rechte (ECSR) seine Schlussfolgerunen für das Jahr 2019 präsentieren.

Wegen der Einschränkungen durch den Covid-19 ist es für das Komitee nicht möglich, die Schlussfolgerungen bei einer Pressekonferenz vorzustellen. Die Bekanntmachung für die Medien wird das Direktorat für Kommunikation des Europarates vornehmen. Zudem wird der Text auf der Website der Europäischen Sozialcharta veröffentlicht. 

2019 hat das Komitee im Rahmen seines Berichtsverfahrens  37 nationale Berichte zu den Artikeln der Charta, die die Rechte der Kinder, der Familien und Migranten betreffen, geprüft.

Bereits am Freitag, den 20. März wird das Komitee seine Ergebnisse für 2019 in Hinsicht auf sieben Länder bekannt geben: Kroatien, die Tschechische Republik, Zypern, die Niederlande, Norwegen, Slowenien und Schweden.

Die Ergebnisse von 2019 bildeten die Grundlage für die Einschätzung des Komitees zur Nachverfolgung, die von diesen Ländern in Entscheidungen zu Sammelklagen mündeten.


 Pressemitteilung 
Social rights of children, families and migrants: presentation of the conclusions 2019 of the European Committee of Social Rights


Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter