Zurück

Tag des Gedenkens an den Holocaust und zur Verhütung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Stellungnahme Anders Samuelsens, Außenminister Dänemarks und Vorsitzender des Ministerkomitees
Vorsitz des Ministerkomitees Straßburg 27. Januar 2018
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Tag des Gedenkens an den Holocaust und zur Verhütung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau, in dem mehr als eine Million Menschen während des Holocaust in Gaskammern umgebracht worden sind, befreit.

Wir begehen den Tag zum Gedenken an den Holocaust und zur Verhütung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit, um das Gedenken an die Opfer der Gräueltaten des Holocaust zu ehren und uns daran zu erinnern, angesichts der Gefahren von Rassismus, Intoleranz und Hass jeglicher Art entschlossen und wachsam zu bleiben.

Dieses Gedenken verpflichtet uns, unsere unermüdlichen Bemühungen fortzusetzen, um eine Welt zu schaffen, die auf den Werten der Demokratie und der Menschenrechte beruht, die uns im Europarat vereinen.


Termine Termine
Straßburg 17. Dezember

MONEYVAL bericht über Albanien

Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter