Zurück

Kommunalwahlen in der Türkei

Beobachtungsdelegation des Kongresses ruft die Türkei auf, die Gelegenheit zu nutzen, um die Normalisierung fortzuführen und die lokale Demokratie zu stärken
Kongress der Gemeinden und Regionen Ankara 1. April 2019
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Kommunalwahlen in der Türkei

Bei einer Pressekonferenz nach den Kommunalwahlen in der Türkei am 31. März hat der Leiter der Delegation des Kongresses der Gemeinden und Regionen des Europarates, Andrew Dawson (Vereinigtes Königreich, ECR), in Ankara die vorläufigen Schlussfolgerungen der Delegation präsentiert. „An unserer Beobachtungsmission waren 22 Beobachterinnen und Beobachter aus 20 europäischen Ländern beteiligt. Sie beobachteten die Stimmabgaben in rund 140 Wahllokalen im ganzen Land, etwa in Ankara, Istanbul, Izmir, Antalya, Adana, Erzurum und Diyarbakır.“

„Abgesehen von einigen wenigen Unstimmigkeiten haben die Wahlurnenkommissionen ihre technischen und verfahrensbezogenen Aufgaben kompetent erfüllt. Ohne die tragischen Todesfälle, die den Wahltag überschatteten, im Mindesten verharmlosen zu wollen, stellen wir fest, dass die Wahl geordnet durchgeführt wurde“, erklärte Dawson. Er betonte die hohe Wahlbeteiligung (84 %), das breite Spektrum der wahlwerbenden Parteien und die technische Kompetenz, die bei den Wahlen auf allen Ebenen – vom Obersten Wahlrat bis zu den einzelnen Wahlurnenkommissionen – unter Beweis gestellt wurde.

„Allerdings sind eine gute Durchführung des Wahlvorgangs und die technische Kompetenz bei der Umsetzung des Gesetzes nur Teile des Gesamtbilds, das für die Bewertung der Wahl entscheidend ist“, so der Delegationsleiter weiter. „Damit die Wahl als tatsächlich demokratisch und im Einklang mit den Europaratsgrundsätzen von Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechten stehend gelten kann, ist mehr nötig: ein politisches Umfeld, in dem tatsächliche Meinungsäußerungsfreiheit herrscht, ein Klima, in dem die Pressefreiheit absolut gesichert ist, ein gleichberechtigter Zugang zu den Medien für alle wahlwerbenden Parteien, ein fairer und angemessener Rechtsrahmen, der von einem soliden Justizsystem überwacht wird“, unterstrich Dawson.

Pressemitteilung – Kommunalwahlen in der Türkei: Beobachtungsdelegation des Kongresses ruft die Türkei auf, die Gelegenheit zu nutzen, um die Normalisierung fortzuführen und die lokale Demokratie zu stärken [EN]

 

Siehe auch:

Die Türkei im Europarat

 


Termine Termine
21. – 22. Juni 2019 Venedig (Italien)

Plenarversammlung der Venedig-Kommission

17. – 21. Juni 2019 Straßburg (Palais de l’Europe, Saal 1)

GRECO feiert zwanzigjähriges Bestehen mit Festkonferenz und Plenarversammlung

Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter