Zurück

Weltforum für Demokratie

„Ist die Demokratie im Informationszeitalter in Gefahr?“
Weltforum für Demokratie Straßburg 22. Oktober 2019
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Weltforum für Demokratie

Intellektuelle, Politiker/innen, Aktivist/inn/en, Expert/inn/en und junge Menschen aus aller Welt kommen vom 6. bis 8. November zum Weltforum für Demokratie 2019 zusammen, um über das Thema „Demokratie und Informationszeitalter“ zu diskutieren.

Die Art, auf die sich Menschen informieren, ändert sich grundlegend. Websites, Blogs und Soziale Medien ergänzen heute die traditionellen Medien, konkurrieren mit ihnen und überschatten sie oftmals. Die neuen Informationsquellen ermöglichen Millionen Menschen den Austausch von Informationen durch einen einfachen Klick, ohne jeglichen Filter und ohne Kontrolle.

Angesichts dieser tief greifenden Veränderung kommt der Frage der Zuverlässigkeit und der Zugänglichkeit von Informationen, die grundlegende Voraussetzungen für die Beteiligung der Bevölkerung am demokratischen Prozess sind, eine zentrale Rolle bei der Kommunikation zu.

Die Teilnehmenden werden über diese Themen diskutieren:

  • Die Demokratie im Dunkeln: Verfügen wir über alle Informationen, die wir brauchen?
  • Das Vertrauen in die Medien wiederherstellen
  • Information und Technik: Freunde oder Feinde?
  • Freiheit der Meinungsäußerung und Schutz von Journalistinnen und Journalisten
  • Eine multilaterale Reaktion

 


Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter