Zurück

Preis des Europarates für demokratische Innovation geht an investigative Zeitung The Insider

Weltforum für Demokratie STRAẞBURG 10. November 2017
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Thorbjørn Jagland und Roman Dobrochotow, Chefredakteur von The Insider, Russische Föderation

Thorbjørn Jagland und Roman Dobrochotow, Chefredakteur von The Insider, Russische Föderation

Heute gab der Europarat auf der Abschlusssitzung des Weltforums für Demokratie bekannt, dass die Initiative The Insider den Innovationspreis für Demokratie gewonnen hat.

The Insider ist eine investigative Zeitung, die ihre Leser mit Informationen über die aktuelle politische, wirtschaftliche und soziale Situation in Russland informiert, aber auch die Förderung demokratischer Werte fördert und Aufschluss über Fragen in Bezug auf Menschenrechte und Zivilgesellschaft gibt. Darüber hinaus setzt The Insider das "Antifake"-Projekt um, mit dem Ziel, systematisch gefälschte Nachrichten in den russischen Medien aufzudecken und seiner Zielgruppe zu helfen, relevante Informationen von Fakenews und Propaganda zu unterscheiden.

Drei der rund 30 auf dem Forum vorgestellten Initiativen wurden in die Endabstimmung aufgenommen:

  • The Read Across The Aisle app (USA) – Lab 7
  • Die investigative Zeitung The Insider (Russische Föderation) -Lab 9
  • School for Creative Activism (USA) – Lab 10

An dem Forum nahmen 2 000 Teilnehmer und 200 Redner aus 80 Ländern teil, die praktische Initiativen zur Bewältigung der Herausforderung des Populismus erörterten und dabei insbesondere die Rolle der politischen Parteien und der Medien erörterten.

Das Weltforum für Demokratie 2018 widmet sich dem Thema "Bürgerschaft im Wandel".

 


Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter