Zurück

Generalsekretär des Europarates verurteilt tödlichen Angriff auf Moschee in Neuseeland

Generalsekretär Straßburg 15. März 2019
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Generalsekretär des Europarates verurteilt tödlichen Angriff auf Moschee in Neuseeland

Im Namen des 47 Staaten umfassenden Europarats hat Generalsekretär Thorbjørn Jagland folgende Erklärung abgegeben:

„Ich verurteile den entsetzlichen Terroranschlag in Christchurch, Neuseeland, bei dem so viele Menschen getötet und schwer verletzt wurden, auf das Schärfste. Den Angehörigen der Opfer und den Menschen in Neuseeland gilt unser tiefstes Mitgefühl.

Diese abscheuliche Tat ist ein weiterer Beleg dafür, dass Rassismus und religiös motivierter Hass, die durch Hassrede auf Sozialen Medien verstärkt werden, weltweit den Frieden und die Stabilität bedrohen. Die internationale Gemeinschaft muss dringend gemeinsam gegen diese globale Bedrohung vorgehen.“


Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter