Zurück

Kongress des Europarates schließt Wahlbeobachtungsmission in Dänemark ab

Kongress Strassburg 18. November 2021
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Kongress des Europarates schließt Wahlbeobachtungsmission in Dänemark ab

Eine achtköpfige Delegation des Kongresses der Gemeinden und Regionen des Europarates hat gestern nach Beobachtung der Kommunal- und Regionalwahlen in Dänemark am 16. November die erste Wahlbeobachtungsmission des Kongresses in dem Land abgeschlossen. Am Wahltag besuchten vier Kongressteams rund 50 Wahllokale im Großraum Kopenhagen und in anderen Regionen. Sie stellten fest, dass die Wahlen im Allgemeinen gut organisiert waren und sich die Bevölkerung aktiv daran beteiligte, ungeachtet der Verstärkung der Coronavirus-Pandemie.

Die Delegation wurde von Gunn Marit Helgesen (Norwegen, PPE/CCE) geleitet und umfasste die Kongressmitglieder Vladimir Prebilič (Slowenien, SOC/V/DP), Marc Cools (Belgien, GILD) und Jana Fischerová (Tschechische Republik, CER) sowie Prof. Christina Binder, die bei der Mission als Wahlexpertin diente, und das Sekretariat des Kongresses.

Für das für Anfang Februar 2022 geplante Treffen des Monitoring-Ausschusses wird nun ein Kongressbericht mit den Empfehlungen an die Behörden ausgearbeitet. Die Verabschiedung durch den Kongress ist für die Plenarsitzung im März 2022 vorgesehen.

 Kongress der Gemeinden und Regionen [EN]


Termine Termine
2. DEZEMBER 2021 STRAẞBURG

10 Jahre MEDICRIME-Übereinkommen

Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter