Zurück

In Straßburg geplante 38. Kongresssitzung abgesagt

Kongress der Gemeinden und Regionen Straßburg 6. März 2020
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
In Straßburg geplante 38. Kongresssitzung abgesagt

Angesichts der Entwicklung der durch das Coronavirus ausgelösten COVID-19-Epidemie in Frankreich, dem Gastgeberland des Europarates, sowie in seinen Nachbarländern und darüber hinaus hat der Präsident des Kongresses der Gemeinden und Regionen gemeinsam mit dem Präsidenten bzw. der Präsidentin der Kammern und dem Sekretariat des Kongresses entschieden, die 38. Sitzung des Kongresses, die von 17. bis 19. März 2020 in Straßburg stattfinden sollte, abzusagen. Die Sitzung des Kongresspräsidiums und andere Treffen, die für diese Woche in Straßburg geplant waren, wurden ebenfalls abgesagt.

Dies soll dem Schutz von Gesundheit und Sicherheit der Mitglieder der 47 Länderdelegationen beim Kongress, der eingeladenen Personen, der weiteren Teilnehmenden und der Mitarbeiter/innen des Sekretariats dienen. Außerdem soll dadurch die weitere Ausbreitung des Virus eingedämmt werden, im Einklang mit den Empfehlungen der Gesundheitsbehörden der Mitgliedsstaaten und der Weltgesundheitsorganisation und den Leitlinien des Europarates.


Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter