Bewertung  von Kandidaten-Netzwerken, die sich für die Zertifizierung "Kulturroute des Europarates" bewerben

Netzwerke, die sich für die Zertifizierung "Kulturroute des Europarates" bewerben möchten, können dies  jedes Jahr  tun, indem sie eine Anwendung beim EPA-Sekretariat erfordern.

 

Bedingungen für die Erlangung der Zertifizierung "Kulturroute des Europarates":

Die Postulanten müssen einige Kriterien erfüllen, um als Kandidat für die vom Verwaltungsrat der EPA vergebenen Zertifizierung "Kulturroute des Europarates" in Betracht zu kommen:

  • Definition eines Themas, das repräsentativ für die europäischen Werte und für mindestens drei Länder Europas ist;
  • Identifizierung von Elementen des Kulturerbes, die durch die geografischen, kulturellen, historischen und natürlichen Merkmale der verschiedenen Regionen geprägt sind;
  • Schaffung eines europäischen Netzwerks mit Rechtsstellung, das die Standorte und die Beteiligten, die Teil der Route sind, zusammen bringt;
  • Koordinierung gemeinsamer Aktionen zur Förderung verschiedener Formen der kulturellen Zusammenarbeit, auch auf wissenschaftlicher Ebene, die die gesellschaftliche Debatte über ihr Thema anregen, den europäischen Staatsbürgern eine Interpretation ihrer gemeinsamen Geschichte und ihres gemeinsamen Erbes vorschlagen und eine Reihe kohärenter Aktivitäten für junge Europäer aus verschiedenen Kulturen und Herkünften  anregen, und schließlich Kulturtourismus und nachhaltige kulturelle Entwicklung fördern;
  • Schaffung einer gemeinsamen Erkennbarkeit, um die Identifizierung der Elemente der Route zu ermöglichen und die Sichtbarkeit und Kohärenz in ganz Europa zu gewährleisten.

Um für die Zertifizierung in Frage zu kommen, müssen sich die Bewerbernetzwerke an die in dem Entschluss CM/Res(2013)67 beschriebenen Kriterien halten, die die Vorschriften für die Vergabe der Zertifizierung « Kulturroute des Europarates » überarbeiten.

Zertifizierungslogo Zertifizierungslogo