Das Europäischen Institut für Kulturrouten wurde 1998 als Teil einer politischen Übereinkunft zwischen dem Europarat und dem Großherzogtum Luxemburg (vertreten durch das Ministerium für höhere Bildung und Forschung) gegründet und befindet sich im Centre Culturel de Rencontre - Abbaye de Neumünster in Luxemburg. Mit Inkrafttreten des Erweiterten Teilabkommens über Kulturrouten des Europarates im Jahre 2010 wurde vom Außenministerium des Großherzogtums Luxemburg und dem Europarat ein Abkommen zur Einrichtung des Sitzes des Erweiterten Teilabkommens am Institut unterzeichnet.

Das Institut überprüft regelmäßig die Einhaltung der Kriterien der Resolution über Kulturrouten (CM/RES(2013)67) des Ministerkomitees durch die Kulturrouten des Europarates, erteilt neuen Bewerbern für die Zertifizierung Rat und beherbergt umfassende Informations- und Dokumentationsmittel des Kulturroutenprogrammes des Europarates. Es berät und unterstützt Wegenetzwerke und empfängt Projektleiter, Forscher und Studenten.

Das Europäischen Institut für Kulturrouten setzt auch europäische Projekte zur Stärkung des Bewusstseins für bestehende Verbindungen zwischen Kulturerbe, Tourismus, regionaler Entwicklung und der Umwelt um und koordiniert ein Universitätsnetzwerk.

Mittels online-Ressourcen und Kanälen verleiht das Institut Sichtbarkeit und verbreitet Informationen über die mehr als 30 Kulturrouten des Europarates, die sich über die 50 Signatarstaaten des Europäischen Kulturabkommens und noch darüber hinaus erstrecken.


Institut Européen des Itinéraires Culturels
Abbaye de Neumünster
Bâtiment Robert Bruch
28, rue Münster, L-2160 Luxembourg
Grand Duchy of Luxembourg

Tel: +352 24 12 50
contact@culture-routes.lu

Blog: blog.culture-routes.net

Verwaltungsrat Verwaltungsrat
  • Colette FLESCH, Ehrenpräsidentin
  • Botschafter Christian BIEVER, Präsident, Direktor für konsularische Angelegenheiten und internationale kulturelle Beziehungen des Ministeriums für auswärtige und europäische Angelegenheiten (Großherzogtum Luxemburg)
  • Barbara ZECHES, Vizepräsidentin, Beraterin im Kulturministerium (Großherzogtum Luxemburg) und Vertreterin des Großherzogtums Luxemburg im Verwaltungsrat des erweiterten Teilabkommens über Kulturrouten (Europarat)
  • Snežana SAMARDZIC-MARKOVIC, Mitglied, Generaldirektorin der Demokratie (Europarat) 
  • Birgitta RINGBECK, Mitglied, Vorsitzende des Verwaltungsrats des erweiterten Teilabkommens über Kulturrouten (Europarat) und Leiterin der Koordinierungsstelle Welterbe (Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschlands)
  • Eladio FERNANDEZ-GALIANO, Mitglied, Vertreter des Europarates, Generaldirektion der Demokratie
  • Danièle KOHN-STOFFELS, Mitglied, Regierungsberaterin 1.Klasse , Kulturministerium (Großherzogtum Luxemburg)
  • Robert L. PHILIPPART, Mitglied, Vertreter des Kulturministeriums (Großherzogtum Luxemburg)
  • Claude HALSDORF, Mitglied, Leiter des gemeinsamen Büros, Wirtschaftsministerium, Generaldirektion für Tourismus (Großherzogtum Luxemburg)
  • Stefano DOMINIONI, Sekretariat, Direktor des Europäischen Instituts für Kulturrouten und Exekutivsekretär des erweiterten Teilabkommens über Kulturrouten (Europarat)

@CultureRoutes