Zurück

Menschenrechte im digitalen Zeitalter: internationales Seminar

Europarat Straßburg 15. Oktober
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Menschenrechte im digitalen Zeitalter: internationales Seminar

Bei einem internationalen Seminar zum Thema „Menschenrechte im digitalen Umfeld“ werden am 18. Oktober Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Rechtssystemen und Rechtsräumen, Richterinnen und Richter des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte sowie Regierungsvertreterinnen und -vertreter aus Europa und anderen Ländern zusammenkommen, um die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Menschenrechte zu untersuchen.

Wo ist die Grenze zwischen der Moderation von schädlichen oder illegalen Inhalten im Internet und der Zensur der freien Meinungsäußerung? Wer sollte entscheiden, ob ein konkreter Inhalt schädlich oder illegal ist? Wem obliegt es, die notwendigen Maßnahmen dagegen zu ergreifen? Dies sind einige der wesentlichen Fragen, die angesprochen werden. Die Teilnehmenden des Seminars befassen sich zudem mit den Auswirkungen des Einsatzes künstlicher Intelligenz auf die Menschenrechte, insbesondere der Gefahr der Diskriminierung und den Herausforderungen der Bekämpfung von Computerkriminalität unter Achtung grundlegender rechtsstaatlicher Garantien.

Das Seminar wird gemeinsam vom Europarat – mit spezieller Unterstützung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte –, der Fondation René Cassin sowie – anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Beobachterstatus der beiden Länder beim Europarat – den Straßburger Generalkonsulaten Japans und der USA veranstaltet.

Zu den Eröffnungsrednern der Veranstaltung zählen Robert Spano, Präsident des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte, Bjørn Berge, Stellvertretender Generalsekretär des Europarates, Botschafter Takeshi Akamatsu, Ständiger Beobachter Japans beim Europarat, Darragh Paradiso, Generalkonsulin und Stellvertretende Ständige Beobachterin der Vereinigten Staaten beim Europarat, und Emmanuel Decaux, Präsident der Fondation René Cassin – International Institute of Human Rights. Das Seminar findet im Hybrid-Format statt und wird live auf der Website der Konferenz übertragen.


 Programm [EN]


Termine Termine
2. DEZEMBER 2021 STRAẞBURG

10 Jahre MEDICRIME-Übereinkommen

Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter