Zurück

Europäischer Tag der Sprachen 2017, Erklärung von Thorbjørn Jagland, Generalsekretär des Europarates

Generalsekretär Straßburg 26. September 2017
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Thorbjørn Jagland

Thorbjørn Jagland

„Zentrales Thema des Europäischen Tages der Sprachen sind in diesem Jahr innovative Methoden zum Erlernen und Unterrichten von Sprachen. Dies gibt uns die ideale Gelegenheit, um den außerordentlichen Wert der kulturellen Vielfielt Europas zu unterstreichen. Die europäischen Nationen sind immer dann besonders stark und erfolgreich, wenn sie aufgeschlossen sind und sich nach außen wenden, andere Lebensgewohnheiten akzeptieren und jene Menschen willkommen heißen, die einen Beitrag zu unseren Gesellschaften leisten können. Indem wir die zahlreichen Sprachen feiern, die in unseren Gemeinschaften gesprochen werden, senden wir eine starke Botschaft: Dass Europa ein von wahrer sprachlicher Vielfalt geprägter Ort ist, an dem Menschen aus allen Schichten und jeglicher Herkunft willkommen sind und die Stimme jedes Menschen gleich viel zählt. Die Förderung der Sprachen wird auf unserem Kontinent immer mehr zu einem wichtigen Instrument, nicht nur zum Schutz der Rechte nationaler Minderheiten, sondern auch zur Steigerung des gegenseitigen Verständnisses in unseren Gesellschaften durch die Betonung der Werte und des Kulturerbes, die den Ländern Europas gemeinsam sind. Hunderte von Veranstaltungen wurden anlässlich dieses Tages von Schulen, Universitäten und Kulturinstituten organisiert. Ich möchte allen Teilnehmenden meine besten Wünsche übermitteln.“ 


Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter