Zurück

Europäischer Tag gegen Menschenhandel: Der Handel mit Menschen wird nicht toleriert

GRETA Straßburg 16. Oktober 2020
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Europäischer Tag gegen Menschenhandel: Der Handel mit Menschen wird nicht toleriert

Die Expertengruppe des Europarates für die Bekämpfung des Menschenhandels (GRETA) ruft in einer Erklärung anlässlich des Europäischen Tags gegen Menschenhandel dazu auf, die Rechte von Menschenhandelsopfern während der Geltungsdauer der durch die Coronavirus-Pandemie bedingten Beschränkungen vollumfänglich zu achten.

Ungeachtet der Probleme aufgrund der Pandemie strebt die GRETA weiter danach, dass die Tausenden Frauen, Männer und Kinder, die zum Opfer von Menschenhandel werden, nicht in Vergessenheit geraten, auch wenn sie nicht sichtbar sind. Das länderbezogene Monitoring zur Überwachung der Umsetzung der Konvention des Europarates zur Bekämpfung des Menschenhandels wird ebenso fortgesetzt wie der laufende Dialog mit den innerstaatlichen Behörden und der Zivilgesellschaft.


 Vollständige Erklärung [EN]


Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter