Zurück

Konferenz der Bildungsministerinnen und -minister: Antworten auf die Coronavirus-Krise

Vorsitz im Ministerkomitee 29. Oktober 2020
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Konferenz der Bildungsministerinnen und -minister: Antworten auf die Coronavirus-Krise

Die Teilnehmenden an der im Rahmen des griechischen Vorsitzes im Ministerkomitee des Europarates veranstalteten Konferenz der Bildungsministerinnen und -minister haben eine Politische Erklärung über die Antworten des Bildungswesens auf die Coronavirus-Pandemie verabschiedet. Die Erklärung wird von einem Maßnahmenfahrplan für die bildungspolitische Reaktion des Europarates auf die Pandemie begleitet. Darin sind die Anpassungen des Bildungsprogramms der Organisation dargelegt, mit denen der Europarat seine Mitgliedsstaaten dabei unterstützen wird, das Recht auf Bildung in Zeiten des Coronavirus zu verwirklichen.

Die Ministerinnen und Minister erörterten zudem die Rolle der Bildung beim Schutz des Kulturerbes angesichts des Klimawandels. Der französische Bildungsminister, Jean-Michel Blanquer, berichtete über den Fortschritt bei der Schaffung einer Beobachtungsstelle für den Geschichtsunterricht, die im Rahmen des französischen Vorsitzes bei einer Ministerkonferenz in Paris im November 2019 beschlossen worden war.

Video der Generalsekretärin des Europarates, Marija Pejčinović Burić


 Reden
Niki Kerameos, griechische Ministerin für Bildung und religiöse Angelegenheiten [EN]
Marija Pejčinović Burić, Generalsekretärin des Europarates [EN, FR]


 Pressemitteilung
Antworten auf die Coronavirus-Krise: Teilnehmende an Konferenz der Bildungsministerinnen und -minister verabschieden Politische Erklärung und Maßnahmenfahrplan [EN]


Der Europarat auf Der Europarat auf

       

Bilderdatenbank Bilderdatenbank
galleries link
Facebook Facebook
@coe auf Twitter @coe auf Twitter