Wussten Sie ...?
Die Europäische Hymne ist seit 1972 ein Auszug aus dem Vorspiel zur „Ode an die Freude“ der 9. Symphonie von Beethoven.

Wussten Sie ...?
Die 47 Mitgliedsstaaten des Europarates bilden eine todesstrafenfreie Zone. Seit 1985 ist die Abschaffung der Todesstrafe eine Voraussetzung für den Beitritt zum Europarat.

Wussten Sie ...?
Die 10 000 pharmazeutischen Produkte, die in Europa hergestellt und verkauft werden, unterliegen dank der Arbeit des Europäischen Direktorats für die Qualität von Arzneimitteln und Gesundheitsfürsorge strengen Kontrollen.

Wussten Sie ...?
Mit Eurimages wurde 1988 der erste europäische Fonds zur Unterstützung von Koproduktionen und der Verbreitung und Vorführung von Kinowerken gegründet.

Wussten Sie ...?
Das Ministerkomitee des Europarates hat 1964 den 5. Mai zum Europatag erklärt.

Wussten Sie ...?
Die Konvention über den Schutz von Kindern gegen sexuelle Ausbeutung und sexuellen Missbrauch ist das erste Rechtsinstrument, das die verschiedenen Formen des sexuellen Missbrauchs von Kindern unter Strafe stellt, einschließlich des Missbrauchs zu Hause oder in der Familie.

Wussten Sie ...?
Der Kongress der Gemeinden und Regionen ist eine politische Versammlung, deren Mitglieder mehr als 200 000 Gemeinden und Regionen in Europa vertreten.

Wussten Sie ...?
Das Ministerkomitee hat 1996 das erste international bindende Rechtsinstrument im Bereich der Bioethik angenommen: das Übereinkommen über Menschenrechte und Biomedizin. Seit 1998 verbietet ein Zusatzprotokoll das Klonen von Menschen.

Wussten Sie ...?
Arbeitnehmer- und Arbeitgeberorganisationen können den Europäischen Ausschuss für soziale Rechte anrufen, wenn ein Mitgliedsland, welches das Beschwerdeverfahren akzeptiert hat, ein in der Europäischen Sozialcharta verankertes Recht missachtet.

Wussten Sie ...?
Der Europarat ist nicht dieselbe Organisation wie die Europäische Union mit ihren 28 Mitgliedern. Kein Land ist bisher der EU beigetreten, ohne vorher Mitglied des Europarates zu sein.

Wussten Sie ...?
Der Menschenrechtskommissar hat seit 1999 als unabhängige Einrichtung die Aufgabe, den Schutz der Menschrechte und die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für dieses Thema zu fördern.

Wussten Sie ...?
Die 1989 angenommene Anti-Doping-Konvention des Europarates ist bis heute das einzige internationale Rechtsinstrument, das auf diesem Gebiet existiert.

Wussten Sie ...?
Fünf Staaten haben Beobachterstatus beim Europarat: Heiliger Stuhl, Vereinigte Staaten von Amerika, Kanada, Japan und Mexiko.

Wussten Sie ...?
Das Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt hält eindeutig fest, dass jegliche Gewalt gegen Frauen keine Privatangelegenheit ist und dass die Staaten verpflichtet sind, diese Gewalt zu verhindern, die Opfer zu schützen und die Täter zu bestrafen.

Wussten Sie ...?
Englisch und Französisch sind die beiden Amtssprachen des Europarates. Deutsch, Italienisch und Russisch sind Arbeitssprachen.

Wussten Sie ...?
Die Urteile des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte sind für die betroffenen Länder rechtsverbindlich und führen dazu, dass die 47 Mitgliedsstaaten ihre Gesetze und Verwaltungspraktiken in zahlreichen Bereichen verändern.

Wussten Sie ...?
Jede Person, die in einem Mitgliedsstaat des Europarates wohnt, kann vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte Beschwerde einreichen gegen Staaten, die ihre Verpflichtungen aus der Europäischen Menschenrechtskonvention verletzen.

Wussten Sie ...?
Der Europarat hat 1955 die Europäische Flagge mit ihren zwölf goldenen Sternen vor blauem Hintergrund ausgewählt. Die Zahl Zwölf gilt als Symbol für Vollkommenheit und ist unveränderlich. 1986 wurde dieselbe Flagge das Symbol der Europäischen Gemeinschaft, der heutigen Europäischen Union.

Wussten Sie ...?
Die Abgeordneten der Parlamentarischen Versammlung des Europarates kommen aus den nationalen Parlamenten der 47 Mitgliedsstaaten. Sie sprechen für die 800 Millionen Europäer, die sie gewählt haben.

Wussten Sie ...?
Das Ministerkomitee ist das Entscheidungsgremium des Europarates. Es setzt sich aus den Außenministern aller Mitgliedsstaaten bzw. ihren Ständigen Vertretern in Straßburg zusammen.

Wussten Sie ...?
In Europa gibt es schätzungsweise zwischen 220 und 230 indigene Sprachen. Das Baskische wird als die älteste heute in Europa gesprochene Sprache angesehen.

Wussten Sie ...?
Der Europarat hat mehr als 200 Verträge und Konventionen in zahlreichen Bereichen ausgearbeitet, beispielsweise zum Verbot menschlichen Klonens und gegen Terrorismus.

Wussten Sie ...?
Das Übereinkommen über Computerkriminalität ermöglicht die Verfolgung von Straftaten, die im Internet begangen werden, und die Bekämpfung der Konderpornografie. In einem Zusatzprotokoll ist die Strafbewehrung rassistischer und fremdenfeindlicher Äußerungen im Internet verankert.

Wussten Sie ...?
Die Europäische Charta der Regional- oder Minderheitensprachen sorgt für den Schutz und die Förderung dieser Sprachen, um die Traditionen und das Kulturerbe Europas zu erhalten und zu erweitern.

Wussten Sie ...?
Das Ministerkomitee hat 1996 das erste international bindende Rechtsinstrument im Bereich der Bioethik angenommen: das Übereinkommen über Menschenrechte und Biomedizin. Seit 1998 verbietet ein Zusatzprotokoll das Klonen von Menschen.


Kontakt
 

QUIZ

Auf wie hoch wird laut dem Europäischen Fremdsprachenzentrum, einer Institution des Europarates mit Sitz im österreichischen Graz, die Zahl der indigenen Sprachen in Europa geschätzt?
  1. Weniger als 100
  2. Zwischen 100 und 200
  3. Mehr als 200
Schließen

Falsch ...

Schließen

Falsch ...

Schließen

Richtig!