Back

Drei Kandidaten auf der Vorauswahlliste für den Václav-Havel-Preis 2022

Václav-Havel-Menschenrechtspreis Strassburg 6. September 2022
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Drei Kandidaten auf der Vorauswahlliste für den Václav-Havel-Preis 2022

Die Jury des Václav-Havel-Menschenrechtspreises, mit dem außergewöhnliches zivilgesellschaftliches Engagement zur Verteidigung der Menschenrechte in Europa und darüber hinaus gewürdigt wird, hat die Vorauswahlliste für den diesjährigen Preis bekannt gegeben. Bei einem Treffen in Prag beschloss die Jury, die sich aus unabhängigen Persönlichkeiten aus dem Bereich der Menschenrechte zusammensetzt und vom Präsidenten der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, Tiny Kox, geleitet wird, die folgenden drei Nominierten auf die Vorauswahlliste zu setzen (in alphabetischer Reihenfolge):

Wladimir Kara-Mursa ist ein russischer Politiker, Autor und Historiker. Er ist einer der Oppositionsführer in der Russischen Föderation und Koordinator der von Michail Chodorkowski gegründeten Stiftung Open Russia. Kara-Mursa wurde im April 2022 festgenommen und ihm drohen bis zu 10 Jahre Haft.

Die Regenbogen-Koalition/Kampagne für LGBTQIA+-Rechte ist ein Zusammenschluss von Menschenrechtsorganisationen, Gruppen zum Schutz der Rechte von LGBTQIA+-Personen und anderen zivilgesellschaftlichen Bewegungen. Die Regenbogen-Koalition hat für die LGBTQIA+-Rechte in Ungarn eine Kampagne geführt und Unterstützung mobilisiert.

Die Ukraine 5 AM Coalition ist ein Zusammenschluss ukrainischer Menschenrechtsorganisationen, deren Ziel die Aufdeckung, Dokumentation, Erhebung und Sicherung von Beweisen ist, wobei gleichzeitig für mutmaßliche Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit sensibilisiert werden soll, die während des anhaltenden Angriffskriegs der Russischen Föderation in der Ukraine begangen wurden.

Der Gewinner des diesjährigen Preises wird voraussichtlich bei der Eröffnung der Herbstsitzung der Parlamentarischen Versammlung am 10. Oktober in Straßburg bekannt gegeben. Der Václav-Havel-Menschenrechtspreis wird jedes Jahr von der Parlamentarischen Versammlung gemeinsam mit der Václav-Havel-Bibliothek und der Stiftung Charta 77 vergeben. Er besteht aus einem Preisgeld von 60.000 Euro, einer Trophäe und einer Urkunde.


 Weitere Informationen [EN]


Events Events
follow us follow us

       

Galleries Galleries
galleries link
Facebook Facebook
@coe on Twitter @coe on Twitter