Back

Zypern: Behörden müssen Berichte über „Pushbacks“ und Misshandlungen von Migranten untersuchen

Menschenrechtskommissarin Strassburg 18. März 2021
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Zypern: Behörden müssen Berichte über „Pushbacks“ und Misshandlungen von Migranten untersuchen

Die Menschenrechtskommissarin des Europarates, Dunja Mijatović, fordert in einem Schreiben an den zyprischen Innenminister die Behörden des Landes nachdrücklich auf, Berichte über die Zurückdrängung von Schutzsuchenden („Pushbacks“) und über Misshandlungen ankommender Migrantinnen und Migranten durch Sicherheitskräfte unabhängig und wirksam zu untersuchen. Unter den Betroffenen befinden sich auch Personen, die internationalen Schutz benötigen könnten.

Mijatović ruft die zyprischen Behörden ebenfalls auf, die Bedingungen in den Aufnahmeeinrichtungen für Asylsuchende sowie Migrantinnen und Migranten in Einklang mit den geltenden Menschenrechtsnormen zu bringen und sicherzustellen, dass sie tatsächlich Zugang zu allen nötigen Dienstleistungen haben.


 Schreiben der Menschenrechtskommissarin an den zyprischen Innenminister [EN]


 Antwort des zyprischen Innenministers [EN]


What is the European Convention on Human Rights (ECHR) and how does it protect you and your family?


follow us follow us

       

Galleries Galleries
galleries link
Facebook Facebook
@coe on Twitter @coe on Twitter