Details zum Vertrag-Nr.031

Europäisches Übereinkommen über die Aufhebung des Sichtsvermerkszwangs für Flüchtlinge
Titel Europäisches Übereinkommen über die Aufhebung des Sichtsvermerkszwangs für Flüchtlinge
Referenz SEV Nr.031
Zeichnungsauflegung Straßburg, 20/04/1959  - Vertrag aufgelegt zur Unterzeichnung durch die Mitgliedstaaten und zum Beitritt durch Nichtmitgliedstaatspartei entweder zur Versammlung in Zusammenhang mit dem Status von Flüchtlingen vom 28/7/1951 oder zur Vereinbarung vom 15/10/1946
Inkrafttreten 04/09/1960  - 3 Ratifikationen.
Zusammenfassung

The Agreement aims to facilitate travel for refugees residing in territory of Parties. To this end, it provides that refugees may enter without visas on the territory of all Parties for a maximum of 3 months, but does not apply to persons in paid employment. It sets out also that the refugees shall be re-admitted at any time to the territory of the Party by whose authorities a travel document was issued, at the simple request of the other Party.

Offizielle Texte
DE, IT, RU Texte
Links zum Thema Unterzeichnungen und Ratifizierungen
Vorbehalte und Erklärungen
Verwandte Texte
Ähnliche Webseiten
Teilnehmen
Quelle : Vertragsbüro auf http://conventions.coe.int - * Disclaimer.