Zurück

Internationale Konferenz über die Bekämpfung der Manipulation von Sportwettbewerben

Straßburg 24./25. September
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF

Die Konferenz versteht sich als ein weiterer Schritt zur Umsetzung der Macolin-Konvention und will die einzelnen Staaten verstärkt in die Lage versetzen, die bei der Bekämpfung der Manipulation von Sportwettbewerben auftretenden spezifischen Probleme und Herausforderungen zu bewältigen.

Die Macolin-Konvention unterstützt koordinierte Maßnahmen, mit denen die zuständigen Ministerien und sonstige beteiligte öffentliche und private Stellen auf drei einander ergänzenden Ebenen wirksam handeln und langfristig kohärent vorgehen können. Diese drei Ebenen sind Gegenstand einer Reihe von themenbezogenen Arbeitskreisen, an denen Vertreter der Nationalen Plattformen und der wichtigsten nationalen Interessengruppen teilnehmen werden. Als Abschluss der Konferenz sollen gemeinsame Prioritäten bei der Umsetzung des „Macolin-Fahrplans 2018-2020” festgelegt werden.

Die Stellvertretende Generalsekretärin Gabriella Battaini-Dragoni wird die Konferenz eröffnen.

Kontakt: Giuseppe Zaffuto, Tel. +33 3 90 21 56 04


Kontakt zum Europarat Kontakt zum Europarat

Abteilung des Europarats für Medienbeziehungen:

pressunit@coe.int
 

+33 3 88 41 25 60