Back

Finnland leistet freiwilligen Beitrag von € 2 Millionen zur Unterstützung der Ukraine

Stellvertretender Generalsekretär Strassburg 17. Mai 2022
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Finnland leistet freiwilligen Beitrag von € 2 Millionen zur Unterstützung der Ukraine

Die Regierung Finnlands hat einen weiteren freiwilligen Beitrag von € 2.000.000 zur Förderung der Umsetzung des Aktionsplans des Europarates für die Ukraine 2018–2022 und den nachfolgenden Aktionsplan geleistet. Damit beläuft sich die Unterstützung des Aktionsplans auf insgesamt €3,57 Millionen.

Finnland hat außerdem € 750.000 zur Verringerung des Rückstands bei der Bearbeitung von begründeten Fällen, die beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte anhängig sind, zur Beendigung von Gewalt gegen Frauen und zur Unterstützung des Strategischen Aktionsplans des Europarates für die Inklusion von Roma und Fahrenden 2020–2025 zur Förderung der Menschenrechte und Gleichstellung für LGBTI-Personen und zur Unterstützung der Zivilgesellschaft beigetragen.

Finnland hat sich zudem verpflichtet, € 200.000 in den Treuhandfonds für Menschenrechte* einzuzahlen.

Die Vereinbarungen wurden am 16. Mai 2022 von Botschafterin Nina Nordström, Ständige Vertreterin Finnlands beim Europarat, und dem Stellvertretenden Generalsekretär, Bjørn Berge, unterzeichnet.

 

*Sieben Länder leisten Beiträge zum HRTF: Deutschland, Finnland, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen, die Schweiz und das Vereinigte Königreich.


Events Events
6 December Strasbourg (Palais de l’Europe, Room 7, 2pm-5.30pm)

Applying the cybercrime frame to digital violence against women

7 and 9 December Strasbourg (European Youth Centre)

Youth work in war contexts in Ukraine – seminar in Strasbourg

6-8 December Strasbourg

Implementing ECHR judgments

follow us follow us

       

Galleries Galleries
galleries link
Facebook Facebook
@coe on Twitter @coe on Twitter