Zurück

Ministerkonferenz über Medien und Informationsgesellschaft: Künstliche Intelligenz – Intelligente Politik

STRASSBURG/NIKOSIA 10.-11. Juni
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF

Europäische Ministerinnen und Minister mit dem Zuständigkeitsbereich Medien und Informationsgesellschaft diskutieren über den Handlungsbedarf zum Schutz der Menschenrechte angesichts der massiven Digitalisierung im Bereich Medien und Information - nicht zuletzt durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz – und des Weiteren über die sich zusehends verschlechternde Sicherheitslage für Journalistinnen und Journalisten.

Die Ministerinnen und Minister werden voraussichtlich eine politische Erklärung und vier Entschließungen zu foldengen Fragen verabschieden: die Auswirkungen von KI-gesteuerten Produkten und Prozessen auf die Meinungsfreiheit; die Gewährleistung von Transparenz in der Nachrichtenvermittlung zur Bekämpfung von Desinformation; wirkungsvollere Maßnahmen für einen besseren Schutz der Sicherheit von Journalisten.

Gemeinsame Veranstalter sind der Europarat und die zypriotische Regierung. Zur Konferenzeröffnung sprechen der zypriotische Präsident Nicos Anastasiades, die Generalsekretärin des Europarats, Marija Pejčinović Burić, und als Vertreter des ungarischen Vorsitzes im Ministerkomitee der ungarische Außenminister Péter Szijjártó. Die Menschenrechtskommissarin des Europarates, Dunja Mijatović, und die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission Věra Jourová werden neben anderen Persönlichkeiten Grundsatzreferate halten.

Die Konferenz wird auf der Konferenz-Website im Live-Stream übertragen.

Am 11. Juni findet um ca. 13 Uhr eine Pressekonferenz statt. Anträge auf Akkreditierung sind bis Mittwoch 9. Juni 12.00 Uhr zu stellen (Akkreditierungsantrag). #COEminAImedia

Kontakt: Jaime Rodriguez, Tel. +33 6 89 99 50 42


Kontakt zum Europarat Kontakt zum Europarat

Abteilung des Europarats für Medienbeziehungen:

pressunit@coe.int
 

+33 3 88 41 25 60