Zertifizierte „Kulturroute des Europarats"  1997

Im 8. Jahrhundert erlebte die Iberische Halbinsel die Ankunft der Araber und Berber, die sich mit den römisch-westgotischen Einwohnern mischten und dadurch Al-Andalus schufen. Diese erfolgreiche mittelalterliche muslimische Zivilisation erstreckte sich in ihrer Hochzeit auf den Großteil des heutigen Spaniens und Portugals, bis sie  im späten 15. Jahrhundert unterging.

Kulturelles Erbe

Neben dem beeindruckenden Architekturerbe, mit der Alhambra als herausragendes Beispiel, erwecken diese Routen die Literatur, Kunst, Wissenschaften, die bildenden Künste, die Gastronomie, Fiestas und Traditionen von Al-Andalus wieder zum Leben. Acht Jahrhunderte der Koexistenz hinterließen tiefe Spuren im Land und in den Menschen, wodurch das andalusische Erbe lebendig bleibt und überall anzutreffen ist.

 

 Die Reise in der heutigen Zeit

Es gibt mehrere Routen, die alle Länder mit einer gemeinsamen kulturellen Identität verbindet und die dazu beitragen, das heutige Spanien zu verstehen. Routen wie die literarische Umayyaden-Route folgen den Spuren der Araber von der arabischen Halbinsel über die bedeutendsten Hauptstädte der Dar-al Islam bis sie Al-Andalus erreichten. In Südspanien beginnt dann die tief gehende Erkundung, indem man Routen folgt, die kreuz und quer die gesamte Region abdecken, einschließlich 250 Städte abseits der Hauptwege. Diese Kommunikationslinien zu entlegenen Gebieten bieten dem Reisenden ein wahrhaft internationales kulturelles Erlebnis.

Die Werte des Europarats

Die Routen des Erbes von Al-Andalus greifen die spanisch-muslimische Zivilisation durch ihre Kunst und Kultur und historischen und sozialen Beziehungen zwischen der arabischen Welt, dem  Mittelmeerraum und Lateinamerika auf. Entlang des Wegs erfasst der Reisende die historische Rolle, die Spanien und Andalusien als kulturelle Brücke zwischen Ost und West spielten, und vertieft sein Verständnis anderer Kulturen, was zu einer geeinteren Welt beiträgt.

Contact

Fundación Pública Andaluza El legado andalusí
Corral del Carbón
Calle Mariana Pineda s/n.
18009 Granada (SPAIN).
Tel: +34 958 225 995
​info@legadoandalusi.es

María de la Concepción DE SANTA ANA FERNANDEZ, Managing Director
Juan Manuel CID MUÑOZ, Project Manager

Official website
www.legadoandalusi.es

Facebook
El legado andalusí