Назад

Krieg in der Ukraine: Schutz von Frauen und Mädchen

Erklärung der Generalsekretärin des Europarates, Marija Pejčinović Burić, im Vorfeld des Internationalen Frauentags am 8. März
Generalsekretärin Strassbourg 7. März 2022
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Krieg in der Ukraine: Schutz von Frauen und Mädchen

„Während wir weiterhin Zeugen der Schrecken des Krieges in der Ukraine sind, ersuche ich dringend um eine Vereinbarung über umsetzbare humanitäre Korridore, die entscheidend sind, um die sichere Passage von Tausenden von vertriebenen Menschen zu ermöglichen, die vor Tod und Zerstörung fliehen – die meisten von ihnen Frauen und Kinder.

Angesichts von mehr als 1,7 Millionen Flüchtlingen, die bisher die Grenze in benachbarte Länder überschritten haben, spreche ich unseren Mitgliedsstaaten, darunter insbesondere Polen, meine Anerkennung für ihre aufrichtige Solidarität und dafür aus, dass sie die Flüchtlinge angemessen versorgen.

Wir stehen vor der düsteren Tatsache, dass Krieg stets mit verschiedenen Formen von Gewalt gegen Frauen und Mädchen verbunden ist. Wenn sie versuchen, vor Konflikten zu fliehen, werden Frauen und Mädchen sogar noch verwundbarer und sind von Gewalt, sexuellen Übergriffen und Vergewaltigung bedroht. Frauen und Mädchen, die vor dem Konflikt fliehen, benötigen konkrete Unterstützung und Schutz.

Das Übereinkommen des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt (Istanbul-Konvention) ergänzt das Genfer Abkommen über die Rechtsstellung von Flüchtlingen von 1951 und verlangt von seinen 35 Vertragsstaaten die Entwicklung geschlechtersensibler Aufnahmeverfahren und Unterstützungsdienste für Asylsuchende. Der Ratifizierungsprozess der Istanbul-Konvention sollte unverzüglich fortgesetzt werden.

Der Europarat steht uneingeschränkt solidarisch an der Seite des ukrainischen Volkes, das mit fortwährendem Blutvergießen und Leiden unschuldiger Zivilisten, darunter Frauen und Kinder, konfrontiert ist. Ich rufe die Russische Föderation erneut dazu auf, ihre Aggression zu beenden und auf den Pfad der Diplomatie zurückzukehren.“


Связанные ресурсы Связанные ресурсы

The European Convention on Human Rights forbids violence against women, including domestic violence and sexual violence.
See some examples of how the ECHR is working to protect women’s rights.


События События
6 December Strasbourg (Palais de l’Europe, Room 7, 2pm-5.30pm)

Applying the cybercrime frame to digital violence against women

7 and 9 December Strasbourg (European Youth Centre)

Youth work in war contexts in Ukraine – seminar in Strasbourg

6-8 December Strasbourg

Implementing ECHR judgments

Присоединяйтесь к нам Присоединяйтесь к нам
       
Фотогалереи Фотогалереи
galleries link
Фейсбук Фейсбук
Твиттер: @Coe @Coe_ru Твиттер: @Coe @Coe_ru