Zurück

Notwendigkeit für weitere Maßnahmen zur Vermeidung von Korruption bei Parlamentsmitgliedern, Richtern und Staatsanwälten – Konferenz in Prag

Prag 9.-10. November
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF

Die Stelle des Europarats für Korruptionsbekämpfung (GRECO) und das tschechische Justizministerium organisieren in Prag eine Konferenz, um  die langwierige Umsetzung der Maßnahmen zur Korruptionskämpfung in Europa zu untersuchen. Diese Maßnahmen betreffen Parlamentsmitglieder, Richter und, Staatsanwälte. Außerdem beleuchten sie die Notwendigkeit für weitere Maßnahmen auf diesem Gebiet. Die Veranstaltung findet im Rahmen des tschechischen Vorsitzes des Ministerkomitees statt. Die Teilnehmer werden auch einen aktuellen GRECO-Bericht erörtern, in dem die wichtigsten Schlussfolgerungen der Länderevaluierung betreffend dieses Thema zusammengefasst werden.  Zu den Rednern bei der Eröffnung gehören: Robert Pelikán, Justizminister der Tschechischen Republik, Jan Kleijssen, Direktor des Europarates für Informationsgesellschaft und Verbrechensbekämpfung, und Marin Mrčela, Präsident der GRECO.

Die Presse ist zugelassen und es wird einen Live-Webcast auf der Website der Konferenz geben.

Programm - Kontakt: Jaime Rodriguez, Tel. +33 6 89 99 50 42


Kontakt zum Europarat Kontakt zum Europarat

Abteilung des Europarats für Medienbeziehungen:

pressunit@coe.int
 

+33 3 88 41 25 60