Zurück

Datenschutztag: 40 Jahre „Konvention 108” des Europarates zum Schutz personenbezogener Daten

28. JANUAR 2021
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF

Mit einer Reihe von Onlineveranstaltungen feiert der Europarat das 40jährige Bestehen seines „Übereinkommens zum Schutz des Menschen bei der automatischen Verarbeitung personenbezogener Daten”, bekannt unter der Kurzbezeichnung „Konvention 108”. Diese wurde am 28. Januar 1981 in Straßburg zur Zeichnung aufgelegt und ist seither der erste und einzige verbindliche internationale Vertrag über den Datenschutz und als solcher Muster und Vorlage für zahlreiche Datenschutzbestimmungen in vielen Ländern der Welt.

Das deutsche Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, befasst sich in einer Onlineveranstaltung im Rahmen des Vorsitzes Deutschlands im Ministerkomitee des Europarates mit den Herausforderungen, denen sich die „Konvention 108” und die EU-Datenschutz-Grundverordnung heute stellen müssen. Generalsekretärin General Marija Pejčinović Burić wird eine Videobotschaft übermitteln. (13.00 – 16.30 Uhr MEZ).

Im Rahmen des weltweit begangenen Datenschutztages wird der Europarat die folgenden Veranstaltungen durchführen:

  • Datenschutztag 2021: Veranstaltung für die Region Asien-Pazifik: Vertreterinnen und Vertreter von Datenschutzbehörden und aus der Zivilgesellschaft diskutieren über den Nutzen der Konvention für die Staaten des asiatisch-pazifischen Raums sowie über die neuen Dimensionen, die sich aus der revidierten Fassung des Übereinkommens als „Konvention 108+” ergeben. (14.00 – 15.30 Uhr MEZ)
  • Datenschutztag 2021 in Afrika: Vertreterinnen und Vertreter afrikanischer Datenschutzbehörden und aus der afrikanischen Zivilgesellschaft beraten über die neuesten Entwicklungen im Bereich des Datenschutzes und diskutieren über Nutzen und Vorteile der Konvention 108+ für die Staaten Afrikas. (12.00 – 13.30 Uhr MEZ)
  • Podiumsdiskussion im Rahmen der alljährlich in Brüssel und in diesem Jahr online stattfindenden internationalen Konferenz über Computer und Datenschutz, CPDP2021, zum Thema: „40 Jahre Datenschutz und noch viele Jahre mehr: die Konventionen 108 und 108+”. (18.30 Uhr MEZ)
  • Datenschutztag 2021 in Lateinamerika: Vertreterinnen und Vertreter von Datenschutzbehörden aus Lateinamerika und Europa diskutieren über jüngste Entwicklungen im Bereich des Datenschutzes und über Nutzen und Vorteile der Konvention 108+ für die südamerikanischen Staaten. (21.00 – 22.30 Uhr MEZ)

An diesem Tag erfolgt auch die Bekanntgabe der Gewinner bzw. Gewinnerinnen des Stefano-Rodotà-Preises 2021 für innovative und zukunftsweisende akademische Forschungsarbeiten im Bereich des Datenschutzes.

Weitere Informationen – Kontakt: Jaime Rodriguez, tel. +33 6 89 99 50 42


Kontakt zum Europarat Kontakt zum Europarat

Abteilung des Europarats für Medienbeziehungen:

pressunit@coe.int
 

+33 3 88 41 25 60