Zurück

20 Jahre Europäischer Tag der Sprachen – 26. September 2021

Seit 2001 wird jedes Jahr am 26. September der Europäische Tag der Sprachen mit einer Vielzahl von Veranstaltungen feierlich begangen. Er will die Vielfalt der in Europa und darüber hinaus nebeneinander existierenden Sprachen erneut in unser Bewusstsein rufen. Das Europäische Fremdsprachenzentrum des Europarates (EFSZ/ECML) für die Förderung von Exzellenz und Innovation im Sprachunterricht in Graz (Österreich) ist am 24. September mit einem reichhaltigen Programm vertreten.

Überall in Europa ist ein breitgefächertes Veranstaltungsangebot zur Feier von 20 Jahren kultureller und sprachlicher Vielfalt geplant, u.a. das Fest der europäischen Sprachen (Fête des langues européennes) im französischen Aix-en-Provence; die Umfrage zu den Fremdsprachen die wir beherrschen in Haabneeme (Estland); die Sprachentagkonferenz (Språkdagkonferanse) in Halden (Norwegen); das EDL-Sprachenfestival in Ljubljana (Slowenien); die Sprachenwoche Die Schönheit der Wörter - Лепота речи in Lipe (Serbien); der Sprachwettbewerb Offene Tore zu den Sprachen in Zlaté Moravce (Slowakei); Mehrsprachiges Venedig – Gestern wie heute: offen zur Welt in Venedig (Italien) in Kooperation mit dem Venedig-Büro des Europarates; und eine Online-Konferenz der Europäischen Kommission zum Thema Sprachkenntnisse im Europäischen Bildungsraum.

Kontakt: Giuseppe Zaffuto, Tel. +33 6 86 32 10 24


Kontakt zum Europarat Kontakt zum Europarat

Abteilung des Europarats für Medienbeziehungen:

pressunit@coe.int
 

+33 3 88 41 25 60