Zurück

60 Jahre Europäisches Kulturabkommen

Straßburg , 

Am 19. Dezember 2014 begeht das Europäische Kulturabkommen seinen 60. Jahrestag. Das Abkommen bildet die Grundlage der Tätigkeiten des Europarats auf dem Gebiet der Kultur und Bildung.

Zum Gedenken an den Jahrestag dieses Grundlagentextes organisiert der belgische Ratsvorsitz eine hochrangige Konferenz, auf der der großen Verdienste der vergangenen 60 Jahre gedacht werden soll. Außerdem soll erörtert werden, welche kurz- und mittelfristigen Herausforderungen sich künftig für die Mitgliedstaaten des Europarats im Bereich der Bildung stellen. Das Thema „Bildung“ soll bei diesem Jahrestag im Mittelpunkt stehen.

Die Konferenz findet im Egmont-Palast in Brüssel statt. Es sind mehr als 300 Personen aus 50 Ländern eingeladen. Es finden Rundtischgespräche statt, die von Professor Jan de Groof (Europakolleg Brügge / Universität Tilburg) moderiert werden. Eingeladen sind u. a. Frau Mirela Kumbaro Furxhi, Kulturministerin Albaniens, Frau Gabriella Battaini-Dragoni, Stellvertretende Generalsekretärin des Europarates, Herr Xavier Prats Monné, Generaldirektor für Bildung der Europäischen Kommission, Herr Jindřich Fryč, Vizepräsident des Direktionskomitees für Bildungspolitik und -praxis des Europarats sowie Frau Elisabeth Gehrke, Präsidentin der European Students‘ Union (ESU).

Das Thema der Konferenz wird von Herrn Jorge Sampaio, ehemaliger Präsident Portugals (1996 - 2006) und Hoher Vertreter der Vereinten Nationen für die Allianz der Zivilisationen (2007 - 2013) sowie Präsident der Global Platform for Syrian Students, vorgestellt.

Die Veranstaltung wird von Frau Hilde Crevits, Vizeministerin-Präsidentin der Flämischen Regierung und flämische Bildungsministerin, von Frau Gabriella Battaini-Dragoni und einem Vertreter der Europäischen Kommission eröffnet. Das Schlusswort spricht die Ministerin Joëlle Milquet, Vizepräsidentin der Föderation Wallonien-Brüssel und Ministerin für Bildung, Kultur und Kinder.

Im Rahmen der Veranstaltung organisiert der belgische Vorsitz am 18. Dezember eine informelle Zusammenkunft des Steering Committee of Educational Policy and Practice. Die Teilnehmer nehmen an dem Abend an einer Debatte im BOZAR teil. Thema ist die Verknüpfung von Kultur und Bildung.