Назад

Griechischer Vorsitz: „Online-Gespräche“ mit der Zivilgesellschaft

Vorsitz im Ministerkomitee Straßburg 17. September 2020
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Miltiadis Varvitsiotis

Miltiadis Varvitsiotis

Griechenland bietet im Rahmen seines Vorsitzes im Ministerkomitee des Europarates eine Reihe von Online-Gesprächen an, die den Europarat und die Zivilgesellschaft einander näherbringen sollen. Die Zusammentreffen, an denen renommierte Persönlichkeiten aus Griechenland und darüber hinaus teilnehmen, stehen im Einklang mit dem zentralen Thema des griechischen Vorsitzes: „Schutz von Menschenleben und der öffentlichen Gesundheit vor dem Hintergrund einer Pandemie: Wirksame Reaktion auf eine Gesundheitskrise bei uneingeschränkter Achtung der Menschenrechte und der Grundsätze von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit“.

Unter den Personen, die bereits an den Gesprächen teilgenommen haben, sind der auf Infektionskrankheiten spezialisierte Mediziner Sotiris Tsiodras (1. Juni), der französische Philosoph Bernard Henri-Lévy (23. Juni), der amerikanische Medizinhistoriker und Schriftsteller Frank M. Snowden (29. Juli) und der Professor für Politikwissenschaft an der Universität Stanford Josiah Ober (16. September). Die Eröffnungsrede jedes Gesprächs hält Miltiadis Varvitsiotis, Stellvertretender griechischer Außen- und Europaminister und Vorsitzender des Ministerkomitees.

Aufzeichnungen der Gespräche sind auf dem YouTube-Kanal des Vorsitzes und auf dessen Website zu finden. Auf den genannten Plattformen werden auch die kommenden Gespräche live übertragen.