Asset Publisher Asset Publisher
Back

10. Dezember – Tag der Menschenrechte

Erklärung von David Salkaliani, Vorsitzender des Ministerkomitees des Europarates und Außenminister Georgiens
Vorsitz im Ministerkomitee Straßburg 10. Dezember 2019
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
David Salkaliani

David Salkaliani

Am 10. Dezember 1948 verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR). In diesem bahnbrechenden Dokument ist ein hoher Standard für den universellen Schutz grundlegender und unteilbarer Menschenrechte verankert. Es ist darum zu einer gemeinsamen Errungenschaft aller Nationen geworden.

Zwei Jahre später, im Jahr 1950, arbeitete der kurz davor gegründete Europarat – der auf den bedingungslosen Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten abzielt – die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) aus. Auf der Grundlage der Prinzipien der AEMR etablierte die EMRK nicht nur ein einzigartiges Regelwerk, sondern auch ein wirksames Vertragsinstrument: den Europäischen Menschenrechtsgerichtshof, den Hunderte Millionen Europäerinnen und Europäer zum Schutz ihrer Menschenrechte anrufen können.

Als Vorsitzender des Ministerkomitees des Europarates möchte ich den Tag der Menschenrechte mit besonderer Würde begehen und all jenen meine Anerkennung zollen, die zu den Errungenschaften, die wir heute so schätzen, beigetragen haben. Besonders unterstreichen möchte ich, dass wir gemäß den Prioritäten des georgischen Vorsitzes Antworten auf Menschenrechtsfragen geben möchten, indem wir das Augenmerk auf erreichten Fortschritt und offene Probleme legen.


Asset Publisher Asset Publisher
30 November - 2 December 2021 Strasbourg

Implementing ECHR judgments

Web Content Display Web Content Display
Web Content Display Web Content Display

       

Web Content Display Web Content Display
galleries link
Web Content Display Web Content Display
Web Content Display Web Content Display