Dettagli del Trattato n°167

Protocollo addizionale alla Convenzione sul trasferimento delle persone condannate
Titolo Protocollo addizionale alla Convenzione sul trasferimento delle persone condannate
Riferimento STE n°167
Apertura del trattato Strasburgo, 18/12/1997  - Trattato aperto alla firma degli Stati membri e degli altri Firmatari del Trattato STE 112 e all’adesione degli Stati non membri i quali hanno aderito al Trattato STE 112
Entrata in vigore 01/06/2000  - 3 Ratifiche.
Riassunto

Das Protokoll legt die Bestimmungen fest, die bei der Übertragung der Strafvollstreckung Anwendung finden. Sie gelten zum einen für verurteilte Personen, die aus dem Urteilsstaat in den Staat geflohen sind, dessen Staatsangehörige sie sind, und zum anderen für verurteilte Personen, die aufgrund ihrer Verurteilung der Ausweisung oder Abschiebung unterliegen.

Es ergänzt das Übereinkommen 1983 über die Überstellung verurteilter Personen (SEV Nr. 112), deren Hauptziel es ist, die soziale Wiedereingliederung verurteilter Ausländer, indem der Satz in das Herkunftsland serviert fördern. Dieses Übereinkommen ist zu einem großen Teil auf humanitären Prinzipien gegründet, die auf der Überlegung, dass Kommunikationsschwierigkeiten, Sprachbarrieren und Entzug der Kontakt mit der Familie kann nachteilige Auswirkungen auf ausländische Gefangene haben basiert.

After the opening for signature of the Protocol amending the Additional Protocol to the Convention on the Transfer of Sentenced Persons (CETS No. 222, 22 November 2017) and before its entry into force, a Party to the Convention may not ratify, accept, approve or accede to the Additional Protocol unless it has simultaneously ratified, accepted or approved the amending Protocol (Article 3.2 of the Protocol CETS No. 222).

Testi ufficiali
Testi DE, IT, RU
Link correlati Firme e ratifiche
Riserve et Dichiarazioni
Rapporto esplicativo
Protocolli
Testi correlati
Siti correlati
Condividi
Fonte: Ufficio dei Trattati, http://conventions.coe.int - * Disclaimer.