Dettagli del Trattato n°216

Convenzione del Consiglio d'Europa contro la tratta degli organi umani
Titolo Convenzione del Consiglio d'Europa contro la tratta degli organi umani
Riferimento STCE n°216
Apertura del trattato Santiago de Compostela, 25/03/2015  - Trattato aperto alla firma degli Stati membri, l'Unione europea, la Stati non membri che godono dello status di osservatore presso il Consiglio d'Europa, e da altri Stati non membri
Entrata in vigore 01/03/2018  - 5 Ratifiche inclusi almeno 3 Stati membri del Consiglio d'Europa.
Riassunto

Die Konvention fordert die Regierungen auf, die illegale Entnahme menschlicher Organe aus lebenden oder toten Spendern mit Strafe zu bewehren:

  • falls die Entnahme ohne die freiwillige, bewusste und eindeutige Einwilligung des Spenders erfolgt oder, im Falle eines toten Spenders, die Entnahme gemäß innerstaatlichem Recht nicht zulässig ist;
  • falls ein lebender Spender oder ein Dritter im Austausch für ein entnommenes Organ einen Geldbetrag oder einen vergleichbaren Vorteil erhält;
  • falls ein Dritter im Austausch für ein Organ, das einem toten Spender entnommen wurde, einen Geldbetrag oder einen vergleichbaren Vorteil erhält.

Die Konvention sieht überdies den Schutz und die Entschädigung von Opfern sowie Präventionsmaßnahmen vor, um einen transparenten und gleichberechtigten Zugang zu Transplantationen zu gewährleisten.

Testi ufficiali
Testi DE, IT, RU
Link correlati Firme e ratifiche
Riserve et Dichiarazioni
Rapporto esplicativo
Testi correlati
Siti correlati
Condividi
Fonte: Ufficio dei Trattati, http://conventions.coe.int - * Disclaimer.