Retour

Generalsekretär zu Audienz bei Papst Franziskus im Vatikan

Generalsekretär Straßburg 16. Januar 2019
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Thorbjørn Jagland und Papst Franziskus

Thorbjørn Jagland und Papst Franziskus

Der Generalsekretär des Europarates, Thorbjørn Jagland, reist am Donnerstag in den Vatikan und wird im Rahmen eines offiziellen Besuchs beim Heiligen Stuhl von Papst Franziskus zu einer Audienz empfangen. Auf dem Programm stehen Treffen mit Erzbischof Paul Richard Gallagher, Sekretär für die Beziehungen zu anderen Staaten, und weiteren Kurienmitgliedern. Der Besuch zielt darauf ab, eine Bilanz der langjährigen, erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen dem Europarat und dem Heiligen Stuhl zu ziehen und über mögliche Bereiche und Perspektiven weiterer Zusammenarbeit zu sprechen.

Seit 1970 ist der Heilige Stuhl ein offizieller Beobachterstaat des Europarates. Er hat neun Übereinkommen ratifiziert, darunter das Europäische Kulturabkommen und das Europäische Übereinkommen zum Schutz archäologischen Erbes. Der Heilige Stuhl ist Mitglied des Teilabkommens des Europarates über Kulturwege, der Venedig-Kommission, von Moneyval, des Lissabonner Nord-Süd-Zentrums und der Entwicklungsbank des Europarates. Als Beobachterstaat ist er zudem an mehreren Kommissionen beteiligt, etwa an der ECRI, der Europäischen Kommission gegen Rassismus und Intoleranz.

Papst Franziskus empfing Jagland am 20. September 2014 zu einer Privataudienz, am 25. November 2014 besuchte er den Europarat in Straßburg. Papst Johannes Paul II. besuchte den Europarat im Oktober 1988 kurz vor dem 40. Jahrestag der Organisation.

 

 

Siehe auch:
Vatikan news - Vatikan/Europarat: Gemeinsam im Einsatz für Kinderschutz
Der Heilige Stuhl und der Europarat


Nous suivre Nous suivre

       

Galeries photos Galeries photos
galleries link
Facebook Facebook
@coe sur Twitter @coe sur Twitter