Retour

Antifolterkomitee veröffentlicht Bericht über Andorra

Komitee zur Verhütung von Folter (CPT) Straßburg 16. April 2019
  • Diminuer la taille du texte
  • Augmenter la taille du texte
  • Imprimer la page
  • Imprimer en PDF
Antifolterkomitee veröffentlicht Bericht über Andorra

Das Europäische Komitee zur Verhütung von Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe (CPT) – ein Organ des Europarates – hat einen Bericht über seinen Besuch in Andorra im Jahr 2018 sowie die Stellungnahme der andorranischen Behörden veröffentlicht (siehe auch die Zusammenfassung des Berichts – alle drei Dokumente sind auf Französisch verfasst).

Im Rahmen des Besuchs stellte das CPT fest, dass der Großteil der Empfehlungen, die es bei seinem vorhergehenden Besuch im Jahr 2011 ausgesprochen hatte, umgesetzt wurden.

Die Delegation nahm keinen Hinweis auf Misshandlungen durch die Polizei wahr und beobachtete, dass die Schutzmaßnahmen gegen Misshandlung in der Regel umgesetzt werden. Dazu zählen die Rechte, einen Angehörigen zu informieren, Zugang zu einem Rechtsbeistand und ärztliche Versorgung zu erhalten sowie über seine Rechte aufgeklärt zu werden. Im einzigen Gefängnis des Landes, La Comella, wurde der CPT-Delegation keine körperliche Misshandlung durch das Personal gemeldet; die Insassen verhielten sich im Allgemeinen ruhig.


Nous suivre Nous suivre

       

Galeries photos Galeries photos
galleries link
Facebook Facebook
@coe sur Twitter @coe sur Twitter